Headline und Copy

Was Sie über Hefepilzinfektionen der Haut wissen sollten

Hefepilze lieben feuchtwarme Umgebungen. Deshalb sind vor allem die Körperregionen betroffen, an denen Sie mehr schwitzen als an anderen – die größeren Hautfalten: unter den Achseln, unter den Brüsten, in den Leisten und in der Gesäßfalte. Auch andere, „freie“, Hautpartien können von einer Hefepilzinfektion befallen werden.

Hefepilzinfektionen erkennen Sie an Juckreiz, geröteter Haut und manchmal auch an Bläschenbildung.

Adiclair Salbe und Adiclair Creme helfen bei Hefepilzinfektionen der Haut

Adiclair Salbe und Adiclair Creme helfen bei Hefepilzinfektionen der Haut 

Packshots

Adiclair Salbe Adiclair Creme

Was Sie zusätzlich gegen Hefepilzinfektionen der Haut tun können

Was Sie zusätzlich gegen Hefepilzinfektionen der Haut tun können 

  • Zu viel Hygiene ist eher schädlich, denn Seifen oder Badezusätze können den natürlichen Schutz der Haut angreifen und dann eine Infektion sogar begünstigen.
  • Verwenden Sie möglichst wenig Deos und alkalische Waschlotionen.
  • Trocknen Sie sich nach dem Duschen sorgfältig ab.
  • Wechseln Sie täglich die Wäsche, die mit den infizierten Stellen in Kontakt kommt.
  • Waschen Sie diese Wäsche, wenn möglich, bei 60 °C.
  • Führen Sie die Behandlung so lange durch wie in der Packungsbeilage beschrieben oder vom Arzt verordnet.

Wichtig zu wissen

Wichtig zu wissen

Pilzinfektionen an freien, trockenen und eher kühlen Hautpartien können auch von anderen Pilzarten verursacht werden. Sprechen Sie in diesen Fällen bitte mit Ihrem Therapeuten.